Projekt: Sxulls – Row To Tokio

Sieben Plätze für 15 Athleten und ein Ziel! Ein neues Internetprojekt begleitet Deutschlands Top-Skuller bei ihrer Qualifikation für die olympischen Spiele in Tokio 2020.
Bilder: www.sxulls.de

Mitte März startete auf der Internetseite [www.sxulls.de] das neue Projekt der Dokumentarfilmenden Silvia und Guildo Weihermüller, in der Ruderszene bekannt durch die Dokumentation ‚Die Norm‘.
Aus der RG HANSA treten drei Athleten an: Tim-Ole Naske , Henrik Runge und Christian von Wahrburg*.

Tim-Ole

Henrik

* Christian ist Mitglied der Lübecker Ruder-Gesellschaft von 1885 e.V. und besitzt seit letzem Jahr eine Zweitmitgliedschaft in der RG HANSA. Hier betreut er u.a. als Trainer die Gruppe der leistungsorientierten Rudernden.

Schaut mal vorbei!

1 Kommentar zu "Projekt: Sxulls - Row To Tokio"

  • Frank Schmidt
    1. April 2019 (16:42)
    Antwort

    Am letzen März-Samstag fand fand auf der Regattastrecke Hamburg-Allermöhe ein Vortest der beiden Disiziplingruppen Frauen- und Männer-Skull über 2.000 m statt. Hier geht es zum Bericht


Kommentieren?

Etwas HTML ist in Ordnung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.