Ein kleines, großes Weihnachtsgeschenk

Der Bezirk-Nord genehmigt großzügigen Zuschuß für die Stegrenovierung der HANSA.


Auf Antrag der Grünen und der SPD im Bezirk Hamburg-Nord wurde eine finanzielle Förderung des Stegumbaus für die RG HANSA genehmigt – ein erfreuliches Weihnachtsgeschenk für das große Vorhaben des Vereins im kommenden Jahr.

Dabei wird der Bezirk 100.000 Euro für den Umbau bereitstellen, wie das Hamburger Abendblatt bereits am Samstag meldete. Weitere 300.000 Euro trägt der Sanierungsfonds der Hamburgischen Bürgerschaft bei. Hinzu kommt ein rückzahlbares Darlehen des Hamburger Sportbundes in Höhe von 293.000 Euro.

Aus der Mitgliedschaft selbst wurde bislang eine Summe in Höhe von 57.000 zweckgebunden gespendet.

„Damit wäre die finanzielle Sicherung des Projektes, dass bislang mit 750.000 Euro vorläufig kalkuliert worden ist, im kommenden Jahr gesichert, freut sich Vereinsvorsitzende Katharina von Kodolitsch.

„Wir haben die ersten Kostenanfragen nach den Planungsvorgaben losgeschickt“, berichtet Projektverantwortlicher Thomas Dobbert. „Es kann gut sein, dass wir unter den anfangs kalkulierten Kosten liegen“, sagt der stellvertretende Vorsitzende.

Neben der Anschaffung eines neues Schwimmstegs und der Modernisierung des festen Stegteils soll ein Zugang über den Park neben den Verein für alle in der Mobiltät eingeschränkten Menschen geschaffen werden. „Diese Maßnahmen haben wir fest eingeplant und sollen allen Menschen mit Handicap sowie älteren Mitgliedern die Teilhabe am Vereinsleben erheblich erleichtern“, sagt von Kodolitsch.

„Ich freue mich sehr, dass der Bezirk-Nord uns bei unserem gesellschaftlichen Engagement im Sport unterstützt.“

3 Replies to "Ein kleines, großes Weihnachtsgeschenk"

  • Olaf Keim
    14. Dezember 2020 (9:18)
    Reply

    Herzlichen Glückwunsch zur Einwerbung dieses besonderen Weihnachtsgeschenks! Hervorragende Unterstützung!

  • Peter Odenthal
    14. Dezember 2020 (17:52)
    Reply

    Danke Stegteam für eure hartes aber dann auch erfolgreiches Bemühen um die Finanzierung dieses Mammutprojektes. Lasst uns ein Dankeschön planen für die „Bewilliger“. Vielleicht einladen zur Einweihung von Bezirks- und Senatspolitiker? Oder ein Danke-Transparent an HANSA-Riemen an einem passenden Ort, zu einem passenden Zeitpunkt? Vielleicht ein entsprechendes Inserat im HA? Schon mal eine RGH-GeussKarte mit einem Weihnachtgruss.
    Ich freue mich sehr über diesen Erfolg, ein schönes Weihnachtsgeschenk,

  • Sebastian Franke
    15. Dezember 2020 (13:08)
    Reply

    Gute gemacht, Stegteam und Vorstand. Gratulation und Frohe Weihnachten an alle.


Schreibe einen Kommentar zu Peter Odenthal Cancel reply

Some html is OK

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.