Hügelregatta: Erfolgreich auf dem Baldeneysee.

  • 99. Internationalen Hügelregatta Essen
Bei der 99. Internationalen Hügelregatta waren einige HANSA-Leistungsträger am Start. Und wir können uns über eine erfolgreiche Regatta freuen. Die Ergebnisse im Schnelldurchlauf.

Traditionsgemäß im Mai trifft sich die Elite des Rudersports bei der „Internationalen Hügelregatta“ – 2017 ist es bereits zum 99. Mal. Auf der Strecke am Baldeneysee haben sich acht Nationen über 800 Ruderinnen und Ruderer an beiden Regattatagen gemeldet.

Der Deutsche Ruderverband startet zwei Wochen vor der Europameisterschaft in Racice (Tschechien) mit fast dem ganzen A-Kader und U23-Kader in Essen. Von der RG HANSA dabei: Tim Ole Naske, Henrik Runge, Simon Klose, Laura Prieß, Stefanie Weigt sowie Frieda Hämmerling (die allerdings hier für RG Germania Kiel ins Rennen ging).

Und das sind die Ergebnisse der RG HANSA:
  • Laura Prieß gewinnt an beiden Tagen im Frauenachter und Sonntag zusätzlich im Vierer.
  • TOle gewinnt an beiden Tagen den Männereiner.
  • Im Doppelzweier belegt Henrik Runge den 2. Platz mit Ruben Steinhardt
  • Frieda Hämmerling gewinnt Samstag den 2x und Sonntag den 4x.
  • Gemeinsam mit Henrik Runge, Philipp Syring und Tim Grohmann gewinnt TOle auch den Doppelvierer. Durch den Ausfall von Ruben Steinhardt wurde er kurzfristig im Großboot eingesetzt.
  • Frieda, TOle und Henrik werden damit in zwei Wochen zur Europameisterschaft nach Radcice reisen.
99. Internationalen Hügelregatta Essen 2017

Auch Laura Prieß bewies ihre gute Form und gewann zunächst mit dem Frauen-Achter, belegte später auch noch den zweiten Platz im Frauen-Vierer ohne.

99. Internationalen Hügelregatta Essen 2017

Tole gewann das Finale im Männer-Einer souverän vor Konkurrent Stephan Krüger aus Rostock –  eine klare Bestätigung seiner derzeit guten Form.

Für Tole war das Finale im Einer eine deutliche Bestätigung seiner guten Form, die er eindrucksvoll in Krefeld bei den Kleinbootmeisterschaften vorlegte. Engster Konkurrent an diesem Wochenende war Stephan Krüger vom RC Rostock, der jedoch im Finale von Anfang an zurück lag und am Ende fast fünf Sekunden langsamer als Tole (7:59:88) ins Ziel kam.

Henrik Runge hatte kürzlich in Krefeld als Deutscher Vizemeister im Einer eine ausgezeichnete Leistung gebracht, konnte in Essen dann mit seinem Partner Ruben Steinhardt (Der Hamburger und Germania RC) im Männer Doppelzweier A einen sehr guten zweiten Platz belegen. Sie kamen hinter Favoriten Timo Piontek (Koblenzer RC Rhenania) und Max Appel (RC Magdeburg) mit 7:23:44 ins Ziel.
Henrik und Ruben sind nun vorab erstmal die Ersatzleute für die Europameisterschaft in Tschechien in 2 Wochen.

Auch Laura Prieß bewies ihre gute Form und gewann zunächst mit dem Frauen-Achter, belegte später auch noch den zweiten Platz im Frauen-Vierer ohne.

Stefanie Weigt kam am Sonntag im Finale auf den dritten Platz im Leichtgewicht Frauen-Einer B. Bei den Männern Vierer ohne B erreichte Simon Klose den zweiten Platz.

Die bereits auf das Jahr 1901 zurückgehende Hügelregatta ist auch 2017 für die Ruderwelt von großer Bedeutung. Alle zwei Jahre trifft sich die Weltelite des Rudersports zum Saisonauftakt in Essen. Für das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes war das der einzige Auftritt in Deutschland vor den Weltmeisterschaften Ende September in Florida/USA.

Keine Kommentare zu "Hügelregatta: Erfolgreich auf dem Baldeneysee."


    Kommentieren?

    Etwas HTML ist in Ordnung