Matjes satt – und gleich zwei Pokale für die HANSA

Inzwischen ist die Matjesregatta, die vom RV Bille traditionell Anfang Oktober ausgerichtet wird, ein beliebter Anlaufpunkt für viele Vereine im Norden geworden. Das liegt an der besonders heiteren Atmossphäre vor Ort wie auch an der herzlichen Gastfreundschaft des kleinen Rudervereins an der Bille, die alle Gäste nach den Rennen mit schmackhaften Majtes versorgt. Ach so, um die Wette wird auch noch gerudert. Dieses Jahr war die HANSA ganz vorn dabei – vor allem die Frauen.
Bericht von Ulrike Rosenberg // Fotos: Wilbrand Grevemeyer

Am 01. August war der Meldestart für die so beliebte Matjesregatta. Unabhängig voneinander meldeten Svenja und ich schon einmal einen Frauen Doppelvierer an. Doch es sollte sich bald herausstellen, dass wir nur ein Boot gefüllt bekommen. ZUmindest – wie wir fanden – in einer richtig guten und bunten Besetzung: Svenja als unser Kücken, Brigitte als alte Hase sowie Jana und ich, irgendwie dazwischen. Wer steuert? Wir fragten Helke, und sie konnte und so war der HANSA-Doppelvierer
komplett!

Wir freuten uns auf die Matjesregatta, auf einen schönen Tag zusammen, auf ein spannendes Rennen und auf das herrliche Matjesessen danach, was wir uns durch eine schnelle
Meldung glücklicherweise sichern konnten. Denn in nur zwei Tagen waren alle Plätze zu den Rennen und zum Matjesschmaus vergeben.

Sollten wir vorher zusammen rudern? Nicht nötig, wir sind alle gut im Training, wird schon passen.

Das Wochenende rückte näher und es sah auch noch nach einem richtig herrlichem Spätsommertag aus, was für ein Glück. Der Bootstransfer zur Bille wurde ähnlich wie in den letzten Jahren über eine morgendliche Rudertour am Freitag und eine Tour am Sonntag mit den alten Herren bei allerbestem Wetter von Jakob organisiert. Eine gute Idee und eine schöne Tour durch die Speicherstadt, Brandshofer Schleuse in die Bille. Zurück dann über die Schleuse Tiefstack, Elbe, Speicherstadt bis zur Alster.

Gegen 12 Uhr trafen wir uns am Bootshaus der RV Bille. Svenja war bereits mit ihrer Mixed-Mannschaft am Umrunden der Billhuder Insel, einer Strecke von ca. 4,5 km, vorbei an vielen Kleingärten und Bootsliegeplätzen. Auch ich hatte vor unserem Start noch eine Mixed “ Probefahrt“ .

Unsere Startzeit für das Frauenboot war 15.45 Uhr angesetzt. Bei sieben Hansa Mannschaften, die sich ein Boot teilten, konnte das Boot immer im Wasser bleiben. Es gab praktisch einen „fliegender“ Wechsel der Mannschaften.

Nach dem Einsteigen ins Boot, stellten wir uns alle erst einmal richtig ein, dann gab es eine kurze Testfahrt und schon ging es ab zum Start. So, etwas Schwung holen und dann fliegender Start. Das anfänglich hohe Starttempo geht dann schon nach einigen Schlägen in ein immer noch recht Hohe Streckenschlagfrequenz über. Und die gilt es, über die vielen Kilometer zu halten!

Steuerfrau Helke mußte uns immer wieder anfeuern und motivieren. Für mich war es ein angenehm anstrengendes Rennen – herrlich, und so schmeckte der Kuchen danach gleich um so mehr. Nach unserem Rennen haben wir bei schönstem Sonnenschein Bier getrunken, Kuchen gegessen, mit Ruderfreunden geklönt und einfach die Veranstaltung genossen!

Gegen 18.30 Uhr wurden dann die „Zeiten“ der Rennen bekanntgegeben. Immer schön von hinten, damit die Spannung steigt. Irgendwann bei Platz 3, meinte Brigitte, und wo bleiben wir? Da war es! Wir hatten gewonnen, Startnummer 17, beste Frauenzeit in 17.07 min – und damit auch Sieger in unserer Altersklasse (DA 45)! Wir haben uns riesig gefreut, ein sehr schöner Sieg und dieses Mal als reine HANSA-Frauen Mannschaft. Geht doch!

Den Tag konnten wir dann abends bei ganz viel Matjes, Bier, Tanz und netten Gesprächen ausklingen lassen. Es war eine traumhafte Ruderstrecke und ein super organisiertes Veranstaltung. Danke an die Ruder-Vereinigung Bille! Wir sind im nächsten Jahr wieder dabei.

matjesregatta-2018

Bestes Wetter für die Mannschaften der Matjesregatta 2018.

matjesregatta-2018

Schneller Tausch am Steg: Sieben Mannschaften der HANSA nutzen das gleiche Boot.

matjesregatta-2018

Zum ersten Mal in diesem Jahr dabei: Die Senioren der HANSA mit Steuerfrau Christel.

matjesregatta-2018

Svenja war auch noch in dem Mixed-Vierer unterwegs – auch mit sehr schneller Zeit.

matjesregatta-2018

Stolz mit Teilnahmemedaille, der Mixed Vierer mit Frank, Michaela, Brigitte (Stfr.), Ulrike und Jakob.

matjesregatta-2018-

Warten aufs Essen: Glückliche Gesichter und ein Emoticon-Gesicht.

matjesregatta-2018-

Tolle Gastgeber: Danke an die vielen Helfer der RV Bille für die ganzen Vor- und Nachbereitungen.

Keine Kommentare zu "Matjes satt – und gleich zwei Pokale für die HANSA"


    Kommentieren?

    Etwas HTML ist in Ordnung

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.