In memoriam Werner Speer

Werner Speer - Jimmy


Die Ruder-Gesellschaft HANSA trauert um Werner Speer, der schon 1953 unser Mitglied wurde und Ende Juli im 84. Lebensjahr gestorben ist.

Werner, oder „Jimmy“, wie er von uns Alten genannt wurde, gehörte der Generation Gleisberg an, unter dem er das Rudern erlernte, dann aber den Weg des Steuermanns eingeschlagen hat.
In dieser Funktion war er mehrere Jahre Teil der HANSA-Treiningsgruppen der 50-er Jahre.

Beruflich musste er sich dann intensiv seiner Firma widmen, blieb aber bis zu seinem Tode unterstützendes Mitglied der HANSA.

Wir werden  „Jimmy“ nicht nur als Steuermann  in guter Erinnerung behalten.

2 Replies to "In memoriam Werner Speer"

  • Gerhard Boehm
    19. August 2020 (20:40)
    Reply

    Werner Speer verstarb am 22. Juli 2020. Er war eines der ersten jugendlichen Mitglieder, die das Rudern und Steuern noch vor der offiziellen Einweihung des neuen Bootshauses an der Schönen Aussicht am 10. Mai 1953, erlernten. Er war der Neffe vom HANSA-Mitglied und Uhrmachermeister Wilhelm Speer, dessen Geschäft am Hallerplatz er später, auch als Uhrmachermeister, übernahm.
    Bei Werner Speer gab es bis 2002″feine Uhren und edlen Schmuck“ mit Rabatt für HANSA-Mitglieder.

    Werner Speer engagierte sich sehr für seine Standeskollegen und war viele Jahre Vorsitzender im Verein der Freunde und Förderer der Stiftung Parkheim am Stadtpark, einer Wohnanlage für ehemaliger Einzelhändler, wo er selbst zur Miete seinen Lebensabend verbrachte.

  • Wilbrand Grevemeyer
    9. September 2020 (23:18)
    Reply

    Korrektur des 1. Absatzes des Kommentares von Gerhard Boehm:
    Werner Speer verstarb am 22. Juli 2020. Er war eines der ersten jugendlichen Mitglieder, die das Rudern und Steuern noch vor der offiziellen Einweihung des neuen Bootshauses an der Schönen Aussicht am 10. Mai 1953, erlernten. Er war der Neffe vom HANSA-Mitglied Wilhelm Speer.
    1965 stieg Werner als Uhrmachermeister gemeinsam mit seiner damaligen Ehefrau in das Juweliergeschäft ihrer Familie Dürkop am Hallerplatz ein.
    Bei Werner Speer gab es bis 2002 ″feine Uhren und edlen Schmuck“ mit Rabatt für HANSA-Mitglieder.


Got something to say?

Some html is OK

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.