Alles Gute zum neuen Jahr!

Der neue Vorstand hat zum Jahresbeginn seine Tätigkeit aufgenommen. HANSA-Vorsitzender Sebastian Franke bedankt sich bei seiner Vorgängerin Katharina von Kodolitsch und berichtet, wie es im Jubiläumsjahr 2022 weitergehen wird.


Liebe Hanseatinnen und Hanseaten,

heute schreibe ich euch zum ersten Mal in meiner neuen Funktion als Vorsitzender. Und gleich zu Beginn möchte ich allen Mitgliedern, deren Familien sowie Freunde und Förderer der Ruder-Gesellschaft alles Gute für 2022 wünschen! Für uns wird es ein besonderes Jahr werden, denn wir feiern das 150-jährige Jubiläum der Ruder-Gesellschaft HANSA. Mehr dazu später.

Einen herzlichen Dank!

Es ist mir ein Anliegen, mich persönlich und im Namen der HANSA bei meiner Vorgängerin Katharina von Kodolitsch herzlich zu bedanken! Nach vielen Jahren im Vorstand und seit 2015 als Vorsitzende der HANSA hat sie sich immer wieder für die Belange der HANSA eingesetzt. Gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen und vielen anderen ehrenamtlichen Helfern hat sie die Ruder-Gesellschaft in den vergangenen Jahren nach vorne gebracht und durch schwierige Zeiten manövriert. Ihr gebührt unser Dank und unser Respekt.

Mit der Aufnahme ihrer Vorstandstätigkeit beim Deutschen Ruderverband, aber vor allem mit der Übernahme des Amtes der Präsidentin des Hamburger Sportbundes, der Dachorganisation der Hamburger Sportvereine, wendet sie sich neuen, ehrenamtlichen Aufgaben und Herausforderungen zu. Wir bleiben Katharina weiterhin herzlich verbunden und wünschen ihr von Herzen alles Gute und allzeit eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

Einen guten Start und viel Erfolg wünschen wir auch dem neu gewählten Vorstand und Geschäftsausschuss der RG HANSA. Vor uns liegen viele spannende Projekte und Herausforderungen, die wir gemeinsam zum Wohl der Mitgliederinnen und Mitglieder anpacken wollen.

150 Jahre Tradition

Das wohl wichtigste Ereignis dürfte das 150jährige Jubiläum der HANSA in 2022 sein. Seit ihrer Gründung im Jahr 1872 hat die Ruder-Gesellschaft zwei Weltkriege überstanden, die Aufbaujahre in den 50ern und 60ern sowie die Wiedervereinigung Anfang der 90er-Jahre erlebt. Inzwischen ist aus der traditionsreichen Ruder-Gesellschaft von einst ein bodenständiger, geselliger und moderner Ruderverein geworden.

Unser Jubiläum wollen wir also gebührend feiern. Zu verschiedenen Themen und Ereignisse sind Arbeitsgruppen am Werk, die alles ordentlich vorbereiten und organisieren sollen, etwa ein Senatsempfang, eine Rathausausstellung, eine Festschrift, eine Jubiläumsregatta und nicht zuletzt das Jubiläumswochenende mit großer Feier im September.

Stegumbau 2022

Das zweite große Projekt der HANSA ist der Stegumbau voraussichtlich in diesem Frühjahr. Immer wieder musste er verschoben werden, nun soll das finanziell größte Umbauprojekt seit dem Hausbau der RG HANSA endlich losgehen: Der alte Steg, schon lange sanierungsbedürftig, soll abgerissen und schöner und größer errichtet werden.

Erstmalig werden wir einen Schwimmsteg erhalten, der damit vermutlich unempfindlicher gegen Wettereinflüsse (Hoch-/Niedrigwasser/Eisgang) sein wird. Thomas Dobbert, unser langjähriger stellvertretender Vorsitzender, hat zwar sein Amt an Christine Axer übergeben, will aber dankenswerterweise das Projekt „Stegbau“ bis zum Abschluss betreuen. Dafür und für seinen engagierten Job im Vorstand bedanken wir uns sehr.

Wie bereits kommuniziert, werden wir den Ruderbetrieb in der Zeit des Umbaus anders organisieren müssen. Hier laufen bereits Gespräche mit unseren Ruderfreunden in den anderen Rudervereinen. Wir werden die Rahmenbedingungen zeitnah kommunizieren.

Ruderbetrieb in 2022

Dass der Ruderbetrieb weitergeht, ist deshalb auch so wichtig, weil sich viele unserer jungen Leistungssportler/-innen auf Wettkämpfe in 2022 vorbereiten. Bei einigen sind es die Deutschen (Jugend-) Meisterschaften, bei anderen soll es die U19 oder U23-WM (beide im Juli in Varese/ITA) sein. Oder gar die „große“ Weltmeisterschaft im September in Racice bei Prag. Unsere Leistungsathleten wollen wir mit viel Tatkraft, Engagement und sportlichen Mitteln unterstützen und gleichzeitig viel Emotion, Spaß am Erfolg und Know-how für den Verein generieren.

Für die Anfänger hoffen wir auf möglichst gute Bedingungen für die Ausbildung, arbeiten an einer besseren Betreuung und an Angeboten für alle Fortgeschrittenen und ambitionierte Vielruderer. Und natürlich hoffen wir für alle, die das wollen, auf gute Möglichkeiten für die Teilnahme an Wettkämpfen gleich welcher Art. Auch werden in diesem Jahr einige schöne Wanderfahrten geplant, und wir ermuntern alle Mitglieder diese besonders angenehme und abwechslungsreiche Ruderform im In- und Ausland zu erkunden – das Angebot der HANSA ist reichhaltig.

Lebendiger Verein

Wie lebendig dieser Verein ist und was für großartige Mitglieder er hat, durfte ich in den vergangenen Wochen vor meiner Amtsübernahme erfahren. Wir haben mit Christine Axer eine neue stellvertetende Vorsitzende, die als Abteilungsleiterin im Hamburgischen Staatsarchiv über Organisations- und Führungserfahrung verfügt. Mit Wolfgang Plambeck übernimmt ein gelernter Banker und erfahrener Jurist das wichtige Amt des Kassenwarts, und das in einem Jahr, in der die HANSA sehr viele Ausgaben verwalten muss. Silke Franck hat bereits am 1. Dezember das Amt der Ruderwartin von Achim Eckardt übernommen. Unsere Schriftwartin Ina Schulte und unser Jugendwart Jonathan Müller werden unsere Stützen bei der Aufnahme der Vorstandstätigkeit sein hier zum Artikel über die Ämterwahl).

Und auch die anderen neuen und amtierenden Mitglieder vom Vorstand und Geschäftsausschuss bilden ein tolles Team, das für den Verein in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit unglaublich viel leistet. Auch die Resonanz auf die Aufrufe zur Mitarbeit bei den Jubiläumsarbeitsgruppen und viele weitere Gespräche bestärken mich in meiner Zuversicht, dass wir mit viel Engagement und gegenseitigem Respekt die HANSA gut in die nächsten 25 Jahre führen werden.

Vorstand und GA werden sich am Anfang die Zeit nehmen, um Strukturen und Abläufe zu beleuchten und zu schauen, wo wir Dinge optimieren können. Unsere Mitglieder möchten klare Ansprechpartner und kurze Entscheidungswege. Es gibt eine Satzungskommission, deren Arbeit wir intensivieren werden, um die Satzung der HANSA zu aktualisieren und fit für die nächsten Jahre und die aktuellen Herausforderungen zu machen.

Bitte sprecht mich direkt an, wenn ihr Ideen habt oder euch etwas auf der Seele liegt. Es liegt viel vor uns, lasst uns das gemeinsam anpacken und nach vorne gehen!

Euer Sebastian Franke

PS: Ist euch etwas aufgefallen? Ich habe das Wort Corona bis jetzt nicht erwähnt. Weil wir es trotz oder mit Corona schaffen werden! Bitte haltet Euch an alle Corona-Vorgaben, die der Vorstand jetzt und künftig veröffentlicht. Unser aller Freude am Rudern hängt daran.

***

Save the Date

Hier die vorläufigen und wichtigsten Eckdaten im Laufe des Jahres für euren Kalender:

  • 22. März: Jahreshauptversammlung der HANSA
  • 30. April: Tanz in den Mai
  • 10. Mai:     Senatsempfang im Rathaus (beschränkte Teilnehmerzahl)
  • 20. Mai:     Kirschblütenfest*
  • 18./19. Juni: Jubiläumsregatta (150 Jahre HANSA*)
  • 28. August: Rudern gegen Krebs
  • 16.-19.Sept.: Jubiläumswochenende für Mitglieder und Freunde
  • 25. Oktober: Wahlversammlung
  • 02. Dez.: Jubilar- und Siegerehrung*

*= Termin noch endgültig zu bestätigen

1 Reply to "Alles Gute zum neuen Jahr!"

  • Henrik Runge
    12. Januar 2022 (15:59)
    Reply

    Wie schaut es mit der Jubilar und Siegesfeier für die Saison 2021 aus?
    Es gibt schließlich eine Menge zu feiern.


Got something to say?

Some html is OK

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.