Verpflichtung der Trainingsleute 2017

Am 26. März gab es die Möglichkeit, an einer unserer Traditions-Veranstaltungen, der Trainingsverpflichtung, teilzunehmen. Gleichzeitig konnte man an einem leckeren Brunch die eigene Küche einmal kalt lassen und auf der wieder voll bemöbelten Terrasse das herrliche Frühlingswetter genießen.

Die Historie entspricht der Gegenwart, denn es ist sicher richtig, wenn ich behaupte, die jährliche Verpflichtung, d. h. sich für sportliche Höchstleistungen – Wettkämpfe der unterschiedlichsten Bedingungen und Streckenlängen – vorzubereiten und kraft- und konditionsschädigende private Vergnügungen hinten an zu stellen, gibt es seit der Geburtsstunde der sportlichen Ruderei 1836 in Hamburg. Ein Bild der Trainigsgruppe eines unserer Gründungsvereine RC Komos von 1884 bestätigt meine Behauptung:

 

16 + 1 familiär verhinderter setzten ihre Unterschrift nach dem Verlesen der 9 Punke in unser ebenfalls traditionelles Verpflichtungsbuch. Dass sie aber damit nicht ihre Eigenständigkeit abgegeben haben, sondern den Startschuss für die Abschlussvorbereitungen zu den großen Selektionsentscheidungen gehört haben, zeigt das Gemeinschaftsfoto unserer heutigen Aktiven. Da sich alle gemeinsam mit ihren Trainern hohe sportliche Ziele gesteckt haben, könnte uns eine ähnlich erfolgreiche Regattasaison wie in den vergangenen Jahren erwarten.

Weitere Bilder der Trainingsverpflichtung öffnet dieser Link

Keine Kommentare zu "Verpflichtung der Trainingsleute 2017"


    Kommentieren?

    Etwas HTML ist in Ordnung